Termine

18. – 22.03.2020

Digital Spring

Dieses Jahr findet die dritte Ausgabe des biennalen Medienkunstfestivals DIGITAL SPRING statt. Das Festival wird veranstaltet von der ARGEkultur, subnet (Salzburger Plattform für Medienkunst und experimentelle Technologien) und dem Zentrum für Human-Computer Interaction (HCI) der Universität Salzburg, dem Salzburger Kunstverein sowie meinem Atelier für ZEITGENOSSEN in Salzburg, in dem die Arbeit Home After War von Gayatri Parameswaran während des kompletten Festivalzeitraums zu sehen sein wird.

 

01.07 – 05.07.2020

Monheim Trienale

16 Künstlerinnen und Künstler sind eingeladen, für Monheim besondere Programme zu entwickeln. Jede und jeder der ausgewählten Künstlerinnen und Künstler repräsentiert unterschiedliche Facetten Aktueller Musik, doch eint sie eins: Die Fähigkeit und der Mut, im künstlerischen Prozess neue Wege zu gehen. Genau dies ist ihr Arbeitsauftrag für die Monheim Triennale.

Von den Veranstaltern der Monheim Trienale wurde ich mit der Produktionsleitung des Festivals beauftragt.

 

14.10. – 18.10.2020

Jazz & The City

70 Konzerte, 30 Orte, freier Eintritt. Die Salzburger Altstadt wird für fünf Tage in einen Ausnahmezustand versetzt: mit einer Vielfalt, die man hinter der malerischen Kulisse kaum vermuten kann. Alte Garagen in der Getreidegasse, Partykeller in Barockkirchen, die Universität Mozarteum und ein Gitarrenladen, das Künstlerhaus mit offenen Studios, Gästehäusern und Hotels werden von über 200 Musiker*innen aus aller Welt neu gestaltet.

Instinkt, Neugierde, Spontaneität und ein offenes Herz für unerwartete Begegnungen mit Musik, guten Menschen und guten Orten sind die Zutaten für ein Festival, das Sie so schnell nicht vergessen werden.

Anfang des Jahres 2016 wurde ich von der Altstadt Salzburg Marketing GmbH mit der Aufgabe betraut, als Nachfolgerin die Intendanz zu übernehmen und das Festival national wie international noch stärker zu positionieren.

 

2021

Supergau Festival

SUPERGAU ist eine imaginäre Landschaft, eine kulturelle Urlandschaft. SUPERGAU braucht keine Gebäude, keine Nostalgie und keine Tradition. SUPERGAU ist eine Landschaft, in der Kunst neu ist und erst einen Platz finden muss, eine Landschaft, in der jeder Betrachter sein kann und niemand Experte. SUPERGAU ist temporär. Zwei Jahre wird an und im Supergau gearbeitet, um in ein 10- tägiges Festival im Mai 2021 zu münden.

SUPERGAU basiert auf der Initiative des Landes Salzburg und setzt eine zentrale Maßnahme im Rahmen des Kulturentwicklungsplans KEP Land Salzburg um.

Ich freue mich das kommende Festival gemeinsam mit Theo Deutinger kuratieren und produzieren zu dürfen.