Zur Person

Tina Heine
© Christina Körte

ZUR PERSON


„Gastronomin, Intendantin, Dozentin, Netzwerkerin: Sie bereichert die kulturelle Szene Hamburgs
kontinuierlich mit klugen Ideen und mutigen Projekten, die inzwischen jeder kennt.“
Jörg Fingerhut in Der Hamburger #4 2017


Privat | Seit 1994 ist Hamburg mein Heimathafen, wo ich 1996 im Grindelviertel im Alter von 23 Jahren das HADLEY‘S eröffnete. Von Beginn an ging es mir darum, in meiner Bar eine gute Zeit mit guten Leuten zu verbringen. Bis heute bin ich eine leidenschaftliche Gastgeberin geblieben – ob für einen kleinen Kreis an Gästen in der Bar oder für 20.000 Besucher und Besucherinnen eines Festivals. Dass ich schon im Alter von 24 Jahren Mutter geworden bin, scheint von außen betrachtet eine Herausforderung zu sein, tatsächlich aber sind meine beiden – mittlerweile erwachsenen – Töchter immer Kraftquelle und Inspiration.

Vision | Meine konzeptionelle Arbeit lebt von der Begeisterung für Kunst und Kultur und dem Interesse an neuen, außergewöhnlichen Formaten im Spannungsfeld zwischen Improvisation und Zuversicht. Ich bringe Gleichgesinnte und Andersdenkende zusammen. Ich wecke Lust daran, gemeinsam Neues zu entwickeln oder Bestehendes zu transformieren. Mit dem Durchdenken und Durchlaufen von Prozessen möchte ich Räume für besondere Begegnungen schaffen und sinnstiftende Impulse für ein konstruktives Miteinander geben.

Lehrauftrag | Seit Jahren bin ich tätig als Dozentin für Festivalmanagement und Audience Development am Institut für Kultur- und Medienmanagement an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und an der Universität Mozarteum Salzburg. Hier bin ich kontinuierlich im Austausch mit einer Generation, die meiner Arbeitsweise immer wieder neue Impulse liefert. Meine Erfahrungen und meine Expertisen teile ich gerne in meinen Seminaren, Vorträgen und Diskussionen.

Vorträge, Moderationen und Podiumsdiskussionen | Auswahl

2019 Kultur und Stadtgesellschaft – Impulsvortrag | Ideensprint zur Bewerbung von Crailsheim für die Landesgartenschau | Stadt Crailsheim
2019 Jazz & Politik Paneldiskussion | Jazzinstitut Darmstadt
2019 Hat die Kunst Schuld am unmoralischen Handeln ihrer Schöpfer? Paneldiskussion | Filmfest Hamburg
2019 “Connecting a city´s identity with jazz” – Audience Mobility and Cultural Tourism in Europe, Konzept und Durchführung der Konferenz | Veranstalter: European Jazz Network| Kunsthaus NEXUS, Saalfelden, Österreich
2019 „Kommen um zu bleiben“ Keynote | Work Vision Bar Camp | Techno-Z, Salzburg
2018 „Kreativität, Improvisation und Komplizenschaft“ Impulsvortrag | Ideenmeisterschaft #MitteBremen, einem Projekt zur Zukunft der Innenstadt Bremens initiiert von der Stadt Bremen und des Investors Kurt Zech
2018 „Think Different- wie Kreativität den öffentlichen Sektor verwandeln kann“ Paneldiskussion | ZEIT-Stiftung im Rahmen des Creative Bureaucracy Festivals,  Berlin, Veranstalter: Der Tagesspiegel
2017 „Das Wesen der Improvisation ist Zuversicht“ Vortrag | Universität Salzburg in Kooperation mit der Universität Mozarteum Salzburg, Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst
2016 „Elbphilharmonie – Innenansichten aus dem Leuchtturm“ Gespräch mit Christoph Lieben Seuter, Generalintendant Elbphilharmonie | kulturklubHH, Hamburg
2016 „Die Stadt als Marke – Events: Auf den Inhalt kommt es an“ Podiumsdiskussion | Stiftung Lebendige Stadt, Städtekongress, Düsseldorf
2016 „Zur Sache Hamburg: Die Elbphilharmonie als Wille und Vorstellung“ Podiumsdiskussion | DIE ZEIT, Bucerius Kunstforum, Hamburg
2014 „Connecting A City’s Identity with Jazz“ TEDxLugano | Lugano
2014 „Negotiation Theorie and Practise“ Vortrag | Kühne School of Logistics Hamburg
2013 „Kultur und Wirtschaft im Dialog“ Podiumsdiskussion | Handelskammer, Hamburg
2013 „Focus on European Jazz“ Vortrag | Jazz Connect Conference, New York
2012 „Die Genderfrage in der Kultur“ Vortrag | F.I.M. Frauen im Management, Handelskammer Hamburg
2011 „Finanzierung von Festivals“ Vortrag | Culture Meets Economy, EURAC, Bozen
2010 „Den Klang der Stadt gestalten“ (Kultur, Tourismus und Identität) Vortrag | Kulturinvest Kongress, Berlin

Gremien, Jurys und Sonstiges | Auswahl

2019 Jury, NASOM Musik-Nachwuchsprogramm, MICA Wien
2018 Jury für das Jahresstipendium Musik für das Land Salzburg, Abteilung Kultur
2017 Expertenrat Kultur und Tourismus | Kultur Entwicklungsplan Land Salzburg KEP
2017 Jury, Polish Showcase, Jazzahead Bremen
2017 Jury, NASOM Musik-Nachwuchsprogramm, MICA Wien
2015 Jury, Danish Music Award, Kopenhagen
2014, 2015 Jury, Jazzreihenförderung, Behörde für Kultur und Medien Hamburg
2014 Mentorin, Impact Circle für gesellschaftliche Innovationen, BMW Stiftung
2013-2017 Mitglied, Kultur- und Wirtschaftsausschuss, Handelskammer Hamburg
2012-2016 Vorstand, Hamburger Tourismusverband e.V.
seit 2012 Beirat, Hamburger Volksbank
seit 2011 Mitglied, European Jazz Network
2010 Jury, Hans Musikpreis, Interessensverband Hamburg Musik, Hamburg
2009 Fortbildung, Wagnis Wachstum Wettbewerb, Common Purpose e.V.Hamburg, Leadership Programm
2009 Fortbildung, Konfrontation Zukunft, Common Purpose e.V. Hamburg, Leadership Programm
2009 Fortbildung, Verantwortung erkennen, Common Purpose e.V. Hamburg, Leadership Programm
2008, 2009 Referentin und Mentorin, „Your Turn“, Projekt für sozial engagierte Jugendliche, Common Purpose, Hamburg

Erschienene Portraits und Interviews | Eine Auswahl

2018 “Einen Schritt voraus – Die Mozartstadt setzt auf junge Musiker bei Jazz & the City“, Oliver Hochkeppel in Süddeutsche Zeitung
2016 „Die Aussage ‚Hamburg ist so schön‘ macht eine Stadt noch lange nicht zur Kulturmetropole“, Hannah Schifko in Mit Vergnügen Hamburg
2016 „Jazz: Den Menschen die Unsicherheit nehmen“, Samir H. Köck in Die Presse
2016 „Insiderin Salzburg: Tina Heine“,  Daniela Illich in A List
2014 „Die Jazz-Musiker improvisieren zu den Geräuschen der Werft“, Lars Haider in Hamburger Abendblatt
2011 „Tina Heine – ein Leben als Festival“, Hans-Juergen Fink in Hamburger Abendblatt